Kapelle Marter Dolorosa, WindshofenKapelle Unsere liebe Frau, HilsbachKapelle St. Vitus, Eyerlohe

Abschied von den Pfarrgemeinden Aurach und Weinberg

06. 09. 2020

Nach 13 Jahren seelsorgerischen Wirkens verlässt Pfarrer Dr. Emmanuel Chukwuemeka Umeh die beiden Pfarrgemeinden Aurach und Weinberg und kehrt in seine nigerianische Heimat zurück. Dort wird er an der Universität Seat of Wisdom in Umuahia eine Stelle als Dozent für Philosophische Gotteslehre übernehmen.

Unter Einhaltung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen verabschiedeten sich bereits vor zwei Wochen über 70 Ministranten bei einem Gottesdienst und anschließender Grillfeier. Der Kirchenchor „Choralis“ aus Aurach überraschte ihn mit einem Ständchen. Auch der Frauenbund Zweigverein Aurach-Weinberg ließ es sich nicht nehmen, seinem Gründungsinitiator „Lebe wohl“ zu sagen.

Auf Grund der derzeitigen Lage nahm der Geistliche in vier Gottesdiensten Abschied von den Pfarrangehörigen. Bei den beiden in Weinberg stattgefundenen Gottesdiensten bedankte sich Eduard Hillermeier stellvertretend für die Kirchenverwaltung, dem Bruderschaftsmagistrat, dem Kirchenchor Weinberg sowie den Lektoren bei Pfarrer Dr. Umeh für die langjährige und gute Zusammenarbeit. Er sei ein „Pfarrer zum Anfassen“ gewesen, der stets für alle Anliegen ein offenes Ohr hatte. Die anwesenden Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors Weinberg leisteten ihren Beitrag von den Plätzen in den Kirchenbänken aus mit dem Aaronitischen Segenslied. Marlene Binder begleitete sie dabei an der Orgel.

In der Pfarrkirche in Aurach verabschiedete sich Pfarrer Dr. Umeh am Samstag und am Sonntag. Dabei wies Kirchenpfleger Otto Rieber daraufhin, dass Pfarrer Dr. Umeh ein Seelsorger und Ansprechpartner für alle Pfarrangehörigen war. Der Präfekt der Sebastians-Bruderschaft Aurach, Johann Christ, sprach seinen Dank aus und überreichte eine Spende.

In allen vier Gottesdiensten ließen im Namen der Pfarrgemeinderäte Gerhard Jörg, Monika Nargang und Renate Siller den beruflichen Werdegang sowie seine Zeit in Aurach und Weinberg „Revue“ passieren und gaben dabei einen Überblick  über die Zahlen an Taufen, Erstkommunionfeiern, Firmungen, Eheschließungen und Beerdigungen.

Sie dankten dem Pfarrer für seine Aufgeschlossenheit und dafür, „dass er es stets verstanden hat, Jung und Alt und auch Aurach und Weinberg zu verbinden“. Sein unerschütterlicher Glaube sei zum Vorbild geworden und seine Kompetenz und sein Fachwissen in Glaubensfragen habe auf viele Dinge eine andere Sichtweise eröffnet. Er sei eine Bereicherung für beide Pfarreien gewesen. Als Erinnerung an diese Zeit wurde ihm ein Fotobuch übergeben. Die Organistin Susanne Herrmann gestaltete musikalisch die beiden Gottesdienste.

Nach dem Sonntagsgottesdienst konnten sich die Kirchgänger im Auracher Pfarrgarten von dem allseits beliebten Geistlichen persönlich verabschieden.

Bürgermeister Simon Göttfert übermittelte den Dank der Kommune. Sein Vorgänger Manfred Merz wies darauf hin, dass er fast zur gleichen Zeit wie Pfarrer Umeh seinen Dienst angetreten habe. Aurach verliere seinen Ortspfarrer und er einen guten Freund. Josef Engelhard sprach Grußworte für die KAB-Ortsgruppe Weinberg. Pfarrer i.R. Hans Schmidtlein, der Dr. Umeh alljährlich während dessen Urlaub vertrat, dankte ebenfalls dem scheidenden Pfarrer für das gute Miteinander.

Zum Abschluss bedankte sich Pfarrer Dr. Umeh bei allen und versicherte, Aurach und Weinberg „immer im Herzen zu bewahren“. Hier habe er eine schöne Zeit mit vielen freundlichen Menschen verbracht.

(Gerhard Jörg u. Renate Siller)

 

Bilder von der Verabschiedung in Weinberg

Bilder von der Verabschiedung in Aurach

(von G. Rott)

 


 

 

Foto: Dankgottesdienst in Weinberg (Bild: G. Rott)

Weinberg test

Veranstaltungen

Wetter