Bruderschaftsfest in Weinberg

15.09.2019

Zum feierlichen Gottesdienst anlässlich des Festes der Bruderschaft von den Sieben Schmerzen Mariens in Weinberg konnte Herr Pfarrer Dr. Umeh am Sonntag, 15.09.2019 auch etliche ehemalige Weinberger Pfarrangehörige begrüßen, die als Bruderschaftsmitglieder den Weg in ihre alte Kirche gefunden hatten. Der Kirchenchor Weinberg umrahmte die Messe mit Liedbeiträgen.    

 

Die Nachmittagsandacht stand im Zeichen der Erneuerung des Bruderschaftsgelöbnisses und der Neuaufnahme. Emily Wieczorek, die heuer ihre Erstkommunion feiern konnte, wurde als Mitglied in die Gemeinschaft der Bruderschaft aufgenommen. Zu Gast waren Stadtpfarrer Krzysztof Matejczuk (Feuchtwangen), Dekan Pfarrer Hans-Peter Kuhnert (Schillingsfürst), Pater im Ruhestand Hans Mader (Neumarkt) und Kaplan Thomas Rose (Burgoberbach, Bechhofen, Großenried). Kaplan Rose ging in seiner Festpredigt darauf ein, dass Gott durch den Leidensweg Jesu Leid und Schmerz kennt, ebenso wie die Heilige Maria durch ihre schmerzvollen Erfahrungen als Mutter, die wir als die „Sieben Schmerzen Mariens“ bezeichnen. Deshalb könnten wir darauf vertrauen, dass Gott für unsere menschlichen Nöte Verständnis hat und aus dem gleichen Grund auch die Fürbitte von Maria erwarten dürfen.                                      

(Text: Eduard Hillermeier)

                                 

 

Zu den Bildern (von Monika Nargang)

 

 

Foto: Altarbild der Weinberger Kirche - Sieben Schmerzen Maria