*****   16.12.2018 Adventsfeier der Pfarrgemeinde Aurach  *****     

Kirche Aurach

Vorschaubild

Patrozinium: 29. Juni

 

Landkreis: Ansbach

 

Diözese: Eichstätt

 

Bundesland: Bayern  

 

Urkundlich wird erst 1301 eine Kapelle zu Ehren der Apostel Petrus und Paulus erwähnt. Es darf aber als Entstehungszeit der Kapelle wohl das 10. Jhd. angenommen werden.

Im Eingang der Kirche geben zwei Tafeln Auskunft über die Namen der seit 1352 in Aurach wirkenden Pfarrherren.

1488 wird eine Bruderschaft des Hl. Sebastians urkundlich bestätigt. Seit dieser Zeit existiert die Bruderschaft und feiert regelmäßig am Sonntag nach Sebastian das Bruderschaftsfest. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist ein Bruderschaftsgottesdienst, an dem der Magistrat der Bruderschaft mit seinen Stäben teilnimmt.

Die Pfarrei Aurach gehört zum Bistum Eichstätt und grenzt an die Bistümer Augsburg und Bamberg. Zusammen mit 21 weiteren Pfarreien bildet sie das Dekanat Herrieden.
Ca. 1400 Katholiken leben im Pfarrgebiet.

Zur Pfarrkirche gehören die Filialorte: Windshofen, Hilsbach und Eyerlohe. Jeder dieser Ortsteile hat eine eigene Kapelle.