Sebastians-Bruderschaftsfest in Aurach

20.01.2019

Die Pfarrgemeinde Aurach beging am Sonntag, dem 20. Januar 2019, ihr Sebastians-Bruderschaftsfest. Den Festgottesdienst – musikalisch mitgestaltet von der Blaskapelle Thürnhofen unter der Leitung von Martin Trottler und Organistin Susanne Herrmann - zelebrierte Pfarrer Dr. Umeh.

Zu der feierlichen Nachmittagsandacht mit Prozession durch die Pfarrkirche konnte Pfarrer Dr. Umeh neben dem Bruderschaftsmagistrat und vielen weiteren Gläubigen auch Dekan Hans-Peter Kunert aus Schillingsfürst, Pfarrer i.R. Hans Schmidtlein aus Bechhofen, Pfarrer Christoph Matejczuk und Diakon Dietmar Illner, beide aus Feuchtwangen, Kaplan Thomas Rose aus Herrieden sowie Pater Hans Mader aus Dietenhofen begrüßen. Kaplan Thomas Rose fungierte als Festredner.

Er betonte in seiner Ansprache, Glaube und Freude stünden nicht im Widerspruch zueinander. Vom Evangelium - das ja wörtlich übersetzt „Frohe Botschaft“ bedeutet – gehe eine göttliche Freude aus, die größer ist als alle irdische Freude. Das leere Grab sei der Schlüssel der christlichen Freude, denn dieses stehe für die Unvergänglichkeit des Lebens und dass das Leben trotz allem Leid stets den Sieg davontrage und somit für die Auferstehung aller, die an Christus glauben. Diese von Gott gegebene unermessliche Freude, welche durch nichts Vergängliches im menschlichen Leben erreicht werden könne, habe den Heiligen Sebastian erfüllt und getragen. Dies habe er mit seinem Tod bezeugt. Er rief die Gläubigen dazu auf, sich nicht zu fürchten und das Ziel ihres irdischen Lebens nicht aus den Augen zu verlieren. Er wünsche allen, dass sie auf die Fürsprache des Heiligen Sebstians diese Freude in sich finden und bewahren mögen.

Nach dem Totengedenken aller seit dem letzten Bruderschaftsfest verstorbenen Bruderschaftsmitglieder ließen sich drei Kinder und fünf Erwachsene – unter ihnen auch Pfarrer Dr. Umeh - neu in die Bruderschaft aufnehmen. Ihnen wurde die Reliquie des Hl. Sebastian aufgelegt und sie erhielten vom Präfekt der Bruderschaft, Johann Christ, eine Aufnahmebestätigung überreicht.

Im Anschluss an die Andacht bestand für alle Gläubigen noch die Möglichkeit, sich die Reliquie auflegen zu lassen.

Die Gastpriester und die Mitglieder des Bruderschaftsmagistrat trafen sich noch zum gemütlichen Beisammensein im Pfarrsaal. Der Präfekt der Bruderschaft, Johann Christ, begrüßte die Anwesenden und zeigte sich erfreut, dass mit Sebastian Frey und Franz Schock aus Hilsbach zwei neue Mitglieder zum Magistrats hinzugekommen seien. Bei Kaffee und Kuchen und angeregten Gesprächen klang das Fest aus.

 

Weitere Bilder

 

Foto: Aufnahme von Pfarrer Dr. Umeh in die Gebetsgemeinschaft (v.l. Kaplan Thomas Rose, Pfarrer Dr. Emmanuel C. Umeh, Präfekt Johann Christ) Foto: privat