Jugend musiziert für Senioren

09.12.2018

Bei der diesjährigen Adventsfeier der Pfarrgemeinde Weinberg spielten Jugendliche Weihnachtslieder. Die Geschwister Marlene und Pauline Binder sowie Finja Sand begeisterten die Besucher mit den Stücken „Jingle Bells“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Kling Glöckchen Klingelingeling“, bei denen in wechselnder Besetzung Instrumente wie Klavier, Geige, Gitarre, Rassel und Querflöte zum Einsatz kamen. Beim Lied „Hört, der Engel helle Lieder“ spielte Marlene Binder das Violoncello. Moritz Dauer brachte am Klavier „Ihr Kinderlein kommet“ exzellent zu Gehör. Die Malteser-Jugend trat mit den Sketchen „Beim Essen spricht man nicht“ und „In der Schule“ auf.

Monika Nargang las den Brief von „Weihnachten 1946“ vor und der Vehlberger Senior Josef Bögelein erzählte die Geschichte von der Weihnachtsmaus. Einen besonderen Akzent setzte die Verabschiedung der langjährigen Kirchenchorsängerin Irmgard Zimmer. Namens des Kirchenchor dankte Gerhard Jörg, der auch durchs Programm führte, „Gardl“ - wie sie liebevoll genannt wird, für über 43 Jahre als Sängerin der „Alt-Stimme“ und überreichte einen Blumenstock und ein Bild.

Gemeinsam gesungene Lieder begleitete Helga Dietsch auf dem Akkordeon. Zum Abschluss verteilte das Weinberger Engelchen (Finja Sand) zusammen mit Pfarrer Dr. Emmanuel Umeh ein kleines Präsent an die Anwesenden.

Der Feier vorausgegangen war eine Adventsandacht mit Pfarrer Dr. Umeh in der Pfarrkirche, die von Klaus Ludwig an der Orgel und dem örtlichen Kirchenchor musikalisch mitgestaltet wurde.

 

Bilder der Feier hier

 

 

Foto: Adventsfeier der Pfarrgemeinde Weinberg